Willkommen auf der Homepage der Kunststoff-Initiative Bonn/Rhein-Sieg. 

"Kunststoff – das Material für eine nachhaltige Zukunft mitgestalten"

UPDATE: Die Veranstaltung wurde auf das Sommersemester 2022 verschoben. Ein neuer Termin wird zeitnah bekannt gegeben.

Kunststoff-Initiative Bonn / Rhein Sieg setzt erfolgreich gestartete Dialogreihe „Kunststoff meets Nachhaltigkeit“ fort. An der Hochschule Bonn/Rhein-Sieg tritt man in Dialog mit den Studierenden.

Bonn, den 07.04.2022 Bereits zum dritten Mal lädt die Kunststoff-Initiative Bonn/Rhein-Sieg zu einer Veranstaltung der Reihe „Kunststoff meets Nachhaltigkeit“ ein. Am 28.4.2022, ab 14.00 Uhr stellt sie sich den Studierenden der Hochschule Bonn/Rhein-Sieg unter dem Motto „Kunststoff – das Material für eine nachhaltige Zukunft“ vor. Kunststoff bietet als Werkstoff zahlreiche Perspektiven für seinen vielfältigen Einsatz und zugleich interessante Ausbildungsplätze, welche, darüber mehr am 28. April.

„Zusammen stehen die Initiatoren für rund 2.200 Arbeitsplätze und über 100 Ausbildungsplätze“, weiß Peter Kuhne, Geschäftsführer der Kuhne Group, einem der Unternehmen der Kunststoff-Initiative. „Unsere Veranstaltungen sollen aufklären, mit Vorurteilen gegenüber dem Material Kunststoff aufräumen und innovative, technisch interessierte junge Menschen erreichen.“ Die Unternehmen möchten potenzielle Nachwuchskräfte, egal welchen Geschlechtes begeistern. „Um weiter nachhaltige Lösungen für Gesundheit und Lebensmittelhygiene entwickeln zu können, sind innovative Köpfe und technisch Interessierte gefragt“, weiß auch Volker Wollersheim, LEMO Maschinenbau GmbH. Wenn junge Leute hinter die Kulissen schauen und ein Gefühl für den Werkstoff Kunststoff bekommen, fallen viele Vorurteile weg und neue Perspektiven eröffnen sich, auch beruflich, wissen die Macher der Kunststoff-Initiative.

An der HBR-S geht es am 28.4.22 ab 14 Uhr um die breit gefächerten beruflichen Möglichkeiten – von der dualen Ausbildung über ein duales Studium bis hin zu nachhaltigen Aspekten des Materials. „Einfach machen – warum die Nachfolge bei einem Kunststoff Maschinenhersteller genau das Richtige ist!“ Unterschiedliche Wege führen nach Rom, oder in diesem Fall zum Erfolg bei den mitmachenden Unternehmen. Welche dies sein können, dazu mehr im Rahmen der Veranstaltung. „Technologievorsprung durch Mut zu Innovation am Beispiel von 3D-Druck“, von der Gründung des 3D-Druck-Centers berichten die Verantwortlichen aus dem Hause Reifenhäuser. Und die Hennecke GmbH stellt Aspekte moderner und nachhaltiger Materialien in der Automobilindustrie vor. Je leichter, desto besser, auch für Klima und Umwelt.

Das Ziel der Kunststoff Initiative ist, ins Gespräch zu kommen und aufzuklären. Plakative und einseitige Formulierungen, die das Material in Zweifel ziehen, will man mit Fakten entgegenwirken. „Wir müssen gemeinsam den Umgang mit Kunststoffen als Werkstoff verbessern. Um noch besser zu werden, brauchen wir innovative Köpfe, die uns bei der Weiterentwicklung unterstützen“, betonen die Macher der Kunststoff Initiative.

Die Veranstaltung „Kunststoff meets Nachhaltigkeit“ findet am 28.4.2022, um 14.00 Uhr an der Hochschule Bonn/Rhein-Sieg statt.

Zu den Initiatoren der Kunststoff-Initiative gehören: Dr. Reinold Hagen Stiftung, Hennecke GmbH, Kuhne Group, LEMO Maschinenbau GmbH, Siegfried Pohl Verpackungen GmbH und Reifenhäuser Gruppe.

Bildunterschrift: Kunststoff – das Material für eine nachhaltige Zukunft

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Anmeldung zu "Kunststoff meets Nachhaltigkeit: Das Material für mehr Klimaschutz"

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

Die 3 G Bedingungen sind bei der Anmeldung zu erfüllen!