Willkommen auf der Homepage der Kunststoff-Initiative Bonn/Rhein-Sieg. 

Kunststoff-Initiative setzt Kooperation mit Laborführerschein fort

Die Kunststoff-Initiative Bonn / Rhein-Sieg setzt die Kooperation in Sachen Laborführerschein mit dem Deutschen Museum Bonn fort. Das mehrfach ausgezeichnete Berufsorientierungsprojekt wird in diesem Jahr im Haus der Siegfried Pohl Verpackungen GmbH in Mondorf umgesetzt.                                 

Bonn, den 19.09.2023 Nach dem großen Erfolg der ersten Runde im letzten Jahr, hat sich die Kunststoff-Initiative Bonn / Rhein-Sieg entschlossen, das Projekt „Laborführerschein“ erneut umzusetzen. Dieses Mal geht es für die mitmachenden SchülerInnen wieder zur Kuhne Group nach Sankt Augustin und nach Niederkassel-Mondorf zu Siegfried Pohl Verpackungen. Während die Kuhne Group Maschinen herstellt, auf denen Kunststoffe zu Folien verarbeitet werden, produziert Pohl Kunststoffbeutel für verschiedene Verwendungszwecke.

Der Laborführerschein bietet Anknüpfungspunkte zu naturwissenschaftlich-technischen und besonders chemienahen Ausbildungsberufen. Vorgestellt werden die Alltagswelten von unterschiedlichen technischen Berufsumfeldern. Die SchülerInnen lernen die berufliche Welt auf den Praxisstationen der Kunststoffindustrie kennen.

Der Laborführerschein ist als Bildungsspirale aufgebaut. Vier Workshops finden im Deutschen Museum Bonn und drei an tatsächlichen Ausbildungsorten außerhalb des Museums statt. Und so finden Praxistermine in Mondorf und Sankt Augustin statt, bei „Mitmacher-Unternehmen“ der Kunststoff-Initiative. Der Besuch durch Schülerinnen und Schüler von Haupt- und Gesamtschulen der Klasse 8 wird von Museum und Firmen gemeinsam vorbereitet. Bei der Betriebsbesichtigung geht es um die Vorstellung attraktiver Arbeitgeber und interessanter Ausbildungsberufe. Die aktive Einbeziehung von Auszubildenden in den Betrieben ermöglicht den Schülerinnen und Schülern den Kontakt auf Augenhöhe. In den Betrieben absolvieren die Teilnehmenden diverse Aufgaben und stellen ihre Ergebnisse in der Gruppe vor. Das Projekt Laborführerschein ermöglicht Schülerinnen und Schülern einen individuellen und ermutigenden Zugang zum Thema Berufswahl.

Nachdem im letzten Jahr die Kuhne Group, Sankt Augustin, den Aufschlag für die Kunststoff- Initiative machte, schließt aktuell Siegfried Pohl Verpackungen an. „Wir möchten durch unser Engagement im Rahmen des Laborführerscheins möglichst früh mit SchülerInnen in Kontakt treten. Uns ist es wichtig, für einen Beruf in der Kunststoffindustrie zu begeistern“, erläutert Wolfgang Pohl, Geschäftsführer des Hauses Siegfried Pohl Verpackungen. Dass die Kuhne Group wieder dabei sein wird, stand für Peter und Felix Kuhne direkt nach der ersten Runde fest. „Es war toll, die SchülerInnen bei uns zu erleben. Die Neugierde an technischen Dingen konnten wir spüren und beim Besuch bei uns weiter fördern“, erläutert Felix Kuhne, Unternehmensnachfolger, der die Gruppe im Haus betreut. Die Partner der Kunststoff-Initiative bieten spannende technische Ausbildungsberufe an. Die meisten jungen Menschen wissen dies gar nicht. Ein Grund, warum die Kunststoff-Initiative sich das Ziel „mehr Sichtbarkeit“ gesetzt hat.

„Wir freuen uns, dass uns die Kunststoff-Initiative erneut aktiv begleitet und wir dieses Mal mit unseren SchülerInnen in die Kunststoffverarbeitung schnuppern können“, erläutert Dr. Andrea Niehaus, Leiterin des Deutschen Museums Bonn.

Zu den Mitmachern der Kunststoff-Initiative gehören: Dr. Reinold Hagen Stiftung, Hennecke GmbH, Kuhne Group, LEMO Maschinenbau GmbH, Siegfried Pohl Verpackungen GmbH und Röchling Industrial.

Bildunterschrift: Andrea Niehaus (Deutsches Museum Bonn), Felix Kuhne (Kuhne Group) und Antonio Casellas, Förderverein WISSENschaf(f)t SPASS

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Anmeldung zu "Kunststoff meets Nachhaltigkeit: Das Material für mehr Klimaschutz"

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.